Taufen wie im Regenwald

Am Sonntag waren nicht nur unsere Täuflinge Elli und Sang zusammen mit Pascal von Kopf bis Fuß durchnässt – sondern auch alle, die sich ohne entsprechende Regenausrüstung an den Malchower See gewagt haben. Bevor wir zur Taufe aufbrachen, wies Daniel W. darauf hin, dass man im Regenwald ja auch nicht auf einen sonnigen Tag für eine Taufe warten könne. Als Augenzeugen der Taufe wurden wir dafür mit den ermutigenden Zeugnissen der zwei Jugendlichen belohnt.

Beide berichteten, was Gott in ihrem Leben gewirkt hat. Sie erzählten, wie sich ihre Abneigung zu dem Wort Gottes und zur Gemeinde hin zu einer Liebe zu Gott verwandelte. Durch Gottes Gnade erkannten sie ihre Sündhaftigkeit und bekannten diese vor Ihm. Schlechte Verhaltensmuster in ihren Leben veränderten sich schon merklich in gute Angewohnheiten. Sie lieben und lesen Gottes Wort und wollen Ihn immer besser kennen lernen.

Wir freuen uns und sind Gott sehr dankbar, dass Sein Wort auch in den Herzen unserer Kinder und Jugendlichen wirkt und Früchte hervorbringt.