Frischgebackener Pastor

Frischgebackener Pastor

Letztes Jahr wurde gegrillt, dieses Jahr wurde (frisch-)gebacken.
Es hat seit der Rückkehr von Daniel, Juliane und ihren Kindern aus den USA seine Zeit gebraucht, doch der Termin von Daniels Ältesteneinsetzung hing nicht mit mangelnder Disziplin zusammen. Seitdem die Familie im Juni 2015 wieder auf deutschem Boden lebt, geschah viel: Daniel musste sich im neuen alten Job zurechtfinden, leitete einen der Hauskreise, kümmerte sich mit um Evangelisationsaktionen, und bemühte sich, die Leitung seiner Familie im Blick zu behalten. Außerdem gesellte er sich zu den Mitarbeitern der Jugendgruppe unserer Gemeinde und unterstützte tatkräftig das Eventcamp. Was scheinbar nebenher geschah, war tatsächlich ständige Vorbereitung auf den leitenden Dienst unserer Gemeinde.
Sonntag vor einer Woche war dann der große Tag. Nach der Befragung in der ersten Stunde, die er mit Bravour meisterte, wurde Daniel unter Handauflegung der Ältesten Dieter, Pascal und Sam als Zeichen der Identifikation eingesetzt. Dieters Predigt, die Kolosser 1,24-29 zur Grundlage hatte, zeigte uns allen fünf Beweise für die hohe Würde des Ältestendienstes auf. Immer wieder wiesen diese Belege auf den himmlischen Herrn und Hirten der Gemeinde hin. Christus ist nicht nur der Auftraggeber und Ausrüster des Ältestendienstes, Er verkörpert auch selbst das herrliche Ziel des Dienstes und gibt seine göttliche Hilfe dazu.

Wir sind sehr dankbar für das Privileg, nun vier Hirten zu haben! Mit Daniel als frischgebackenem Pastor haben wir erneut einen Mann, der das Wort Gottes und den Geber dieses Wortes liebt und für Ihn leben möchte.

Herzlich willkommen im Ältestenamt, Daniel Westermann!